Das Boost-Projekt

Boost Project
Boost InfofolieSo gut wie alle gängigen Onlineshops bieten eine Provision für das Vermitteln von Verkäufen an. Diese Provision liegt im Schnitt bei ca. 6%.
Das Boost-Projekt hat sich als Provisionspartner bei vielen Shops, z.B. Amazon und Zalando, angemeldet und sammelt die Provisionen ein.
Von dieser Provision behält sich Boost, das gemeinnützige Projekt, 10% für die Unterhaltskosten ein. Den Rest der Provision kann man frei an andere Gemeinnützige Organisationen verteilen.
Man muss sich nur über diesen Link beim Boost-Projekt registrieren.
Nun hat man mehrere Möglichkeiten zu boosten. Ich habe mir die Boost-Toolbar installiert. Diese erscheint jedes mal dann wenn ich einen Shop besuche der im Projekt mitmacht. Einfach klicken und man gelangt via der Boost-Seite zurück zum eigentlichen Shop. Nun wird der Einkauf „gewertet“ einige Tage später erhält man von Boost eine eMail das eine neue Spende zur Verteilung bereit ist. Diese kann man nun einer beliebigen Charity zuweisen. Über das dortige Suchfeld und der Eingabe „Wingert“ findet man unseren Förderverein.

Also ich finde das ist eine recht gute Methode ein paar € auf unser Konto zu bekommen und ausser den 2-3 Klicks mehr vor einer Bestellung ist nicht wirklich viel zu tun.

Hier nochmal der Link zur Anmeldung